Nachbereitung des „Nachfolgetags Niederrhein“

Am 05.07.2018 veranstaltete das Deutsche Institut für Unternehmensnachfolge e. V. (DIfU) den Nachfolgetag Niederrhein 2018 im Nordbahnhof in Krefeld. Kooperationspartner der Veranstaltung war der Regionalkreis Niederrhein der Familienunternehmer e. V.

Die dritte Ausgabe des Nachfolgetages bot den etwa 60 interessierten Unternehmerinnen und Unternehmern einen Einblick in die „Wege zur erfolgreichen Nachfolge“ – ein volkswirtschaftlich hochrelevantes Thema, denn rund jedes zehnte KMU in Deutschland wird innerhalb der nächsten 5 Jahre vor einer Nachfolgesituation stehen.
Durch die informativen Kurzvorträge der Gastredner konnten das Thema Unternehmensnachfolge und die damit verbundenen Herausforderungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. So stellte Martin Völker (VR Equity Partner) die Vorzüge einer Kapitalbeteiligungsgesellschaft mit genossenschaftlichem Hintergrund dar, während Matthias Weidner (DPE) ausführlich über die Aktivitäten einer Private Equity Gesellschaft referierte.  Christoph Borges (GESCO) beschrieb im Anschluss die Arbeit einer Industrieholding. Alle drei betonten: Nur in partnerschaftlicher Zusammenarbeit können Unternehmen und Investor einen Mehrwert erzielen und die Übergabe erfolgreich gestalten.
Abgerundet wurden die Vorträge durch einen Einblick in die rechtlichen Aspekte der Unternehmensnachfolge von Dr. Michael Schmidt-Versteyl (SSP-Law). Die abschließende Podiumsdiskussion unter der Leitung von Steffen Bolz, dem Vorstandsvorsitzenden des DIfU, bot den Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen an die Vortragenden zu stellen und diese bei Bedarf im anschließenden Get-together zu vertiefen.

Weitere Nachrichten

Aktuelles

Berater

Finden Sie den für Ihre Situation passenden Berater in unserem Beraterpool